Ev. Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) | Friedrich-Hebbel-Str. 20 | DE 24376 Kappeln

Unsere neue Webseite - erstmal noch Baustelle

Familie Gudrun & Leonard Janz leben und arbeiten in Paraguay
Am 02. April war Familie Janz bei uns in Kappeln zu Besuch.

Demnächst berichten wir mit freundlicher Genehmigung wieder an dieser Stelle aus Rundmails und Freundesbriefen.

Schreiben & Lesen sind als Bildungsgrundlage nicht selbstverständlich,-
in Paraguay noch weniger, als bei uns in Deutschland. Aber, ….man kann daran etwas ändern.
Gudrun & Leo schreiben uns:

 ALPHABETISIERUNG FÜR ERWACHSENE IN PARAGUAY

 Seit 13 Jahren stehen Gudrun und Leonard Janz im Dienst an der Bevölkerung in Paraguay, Südamerika. Mit der Vereinigten Deutschen Missionshilfe e.V., die in Partnerschaft mit "Alfalit del Paraguay" arbeitet, er-möglichen sie Erwachsenen lesen und schreiben zu lernen. Durch effektive Entwicklungsmethoden unterstützen sie dem Wunsch von gefährdeten Menschen, ihre Lebensbedingungen zu verändern und zu verbessern. Dieses erreichen sie in Zusammenarbeit mit einheimischen Mitarbeitern, die sie dafür ausbilden und begleiten.   
Im vergangenen Jahr hat "Alfalit del Paraguay" 1279 Menschen alphabetisiert, und über 6000 Personen haben sich an verschieden Projekten beteiligt. "Alfalit del Paraguay" ist ein Hilfswerk, das Entwicklungs- und Bildungsprogramme in Zusammenarbeit mit christlichen Gemeinschaften vor Ort durchführt

Diese eMail erreichte uns am 30. Januar 2017-, lesen Sie selbst (Auszüge):

Liebe Freunde in Europa,

Wie geht es Euch?! Hoffentlich habt Ihr das Neue Jahr gut beginnen können.
Gestern predigte Leo im Gefängnis über den Vers der Jahreslosung: Hesekiel 36,26 "Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch."
Diesen Vers kann man immer wieder neu brauchen und anwenden, aber im Gefängnis kriegt der noch mal eine ganz andere Bedeutung.

In der vergangenen Woche, vom 23. bis zum 25. Januar führten wir eine Schulung für alle ALFALIT Lehrer und Leiter durch, in einem Baptisten Freizeit Gelände etwa 200 Km von der Hauptstadt Asunción entfernt.
Diesmal liessen sich etwa 70 Lehrer vorbereiten für diesen Dienst, darunter auch aus zwei verschiedenen Indianer Ethnien (Ache und Guarani).
In 3 intensiven Tagen lernten sie nicht nur, wie man anderen Lesen und Schreiben beibringt, sondern hörten auch Vorträge zu verschiedenen anderen Themen wie Gesundheit, Familie, Sparsamkeit, Süchte, und haben auch praktische Kurse in Backen, Handarbeiten, Frisuren, usw., mit dem Ziel, es an ihre Schüler weiter geben zu können.

Auf dieser Seite findest Du 2 Kurzvideos und Fotos von der Schulung: https://www.facebook.com/alfalitparaguay

In genau einem Monat sind wir schon in Deutschland. (von März bis Juli)
Neben der Vorfreude ist auch immer an vieles zu denken und vorzubereiten; Leo muss hier vieles vorarbeiten und delegieren, Mitarbeiter einweisen, usw.
Vielen Dank für die Einladungen; wir haben jetzt schon fast alle Wochenenden voll. Für Abende während der Woche in Detmold und Umgebung ist noch Raum frei.

Wir wollen uns einfach nochmal ganz herzlich bedanken für Eure Gebete und Unterstützung, ohne die diese Arbeit nicht möglich wäre.
Danke für Eure Beteiligung an diesem Dienst !!!

 Gott segne Euch im Alltag, er schenke Euch immer wieder Mut und Freude für alle anstehenden Aufgaben.
Liebe Grüsse aus Asuncion, Gudrun & Familie Janz

Unsere Kontodaten für eine einmalige oder monatliche Spende erfahrt ihr bei der VEREINIGTEN DEUTSCHEN MISSIONSHILFE
https://www.vdm.org/  


Auf einen Blick & Click: